Brustimplantatwechsel

Mit der Zeit verändert sich Ihr Erscheinungsbild, dies betrifft auch Ihre Brust. Faktoren wie Vererbung, Hormonschwankungen, Gewichtszu- oder Gewichtsabnahmen und das Älterwerden können zu einer Veränderung Ihrer Brüste in Größe, Form und Gesamteindruck führen. Diese Veränderungen treten auch bei Frauen auf, die bereits Brustimplantate zur Brustvergrößerung oder zum Wiederaufbau nach einer Brustentfernung erhalten haben. Die Haltbarkeit moderner Implantate wird immer länger. Dennoch müssen Brustimplantate häufig nach zehn bis fünfzehn Jahren ausgetauscht werden, da das Material nachlässt. Auch auf Wunsch können Brustimplantate entfernt und gewechselt werden. Wir beraten Sie hierbei gerne.

Gründe für einen Brustimplantatwechsel

Es gibt unterschiedliche Gründe für einen Brustimplantatwechsel. Häufig ist es der Wunsch, die Größe und Form der Brust zu verändern und den Proportionen des Körpers anzugleichen oder das Empfinden der Brust zu verbessern.

Eine bereits durch ein Implantat vergrößerte Brust kann aufgrund einer Veränderung des Brustgewebes erschlaffen. Häufig tritt dies mit dem Alter ein. Durch eine Korrektur der Größe und Form des Brustimplantates kann eine Verbesserung erzielt werden. Zusätzlich sollte eine Neuformung des erschlafften Brustdrüsengewebes durch eine Straffungsoperation in Betracht gezogen werden.

Wenn das ursprüngliche Brustimplantat unter den Brustmuskel eingebracht wurde, aber das darüber liegende Brustgewebe erschlafft und unterhalb des Implantates herabsinkt, kommt es zum sogenannten „double bubble“, einer Doppelkonturierung der Brust (Bild). Eine Verbesserung kann dann nur erzielt werden, wenn ein Implantat in einer anderen Größe und Form einsetzt wird. Wir empfehlen zudem auch eine Bruststraffung und –neuformung durchzuführen.

Wann wird ein Brustimplantatwechsel vom Arzt empfohlen?

Wir raten Ihnen sich in regelmäßigen Abständen bei uns zur Kontrolluntersuchung Ihrer Brustimplantate zu melden. Falls das Implantat an Volumen abnimmt oder die Hülle Anzeichen einer Schwachstelle zeigt, raten wir zu einem Austausch des Implantates. Dabei kann es ausreichen, nur das beschädigte Implantat zu ersetzen. Wir empfehlen Ihnen aber, die Gelegenheit zu nutzen, um über eine mögliche Änderung der Brustgröße/Form nachzudenken.

Ein Brustimplantatwechsel sollte auch beim Auftreten einer Kapselfibrose erfolgen. Bei einer Kapselfibrose bildet sich übermäßiges Bindegewebe um das Implantat, das zu einer unnatürlichen Verhärtung oder Verformung der Brust führen kann. In Einzelfällen reicht ein Brustimplantatwechsel, um eine Kapselfibrose zu verbessern. In den meisten Fällen ist es notwendig, zusätzlich das Kapselgewebe chirurgisch zu öffnen oder zu entfernen, um eine Verbesserung des Empfindens und des Aussehens Ihrer Brüste zu erreichen.